Tag der Menschenrechte

Der 10.Dezember ist der Tag der Menschenrechte. An jenem Tag 1948 wurde die Allgemeine Erklärung für Menschenrechte unterzeichnet.57

Das Konzept der Menschenrechte ist darauf aufgebaut, dass alle Menschen allein aufgrund des MENSCH- SEINS gewisse Rechte zugesprochen bekommen. Alle menschlichen Wesen, sollen außerdem die GLEICHEN Rechte erfahren. So lautet der Artikel 2 der UN- Menschenrechtserklärung:

„Jeder hat Anspruch auf alle in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten, ohne irgendeinen Unterschied, etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Anschauung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt oder sonstigem Stand“.

Im Prinzip würden sich weltweit alle Konflikte auflösen, wenn jeder Mensch die Präambel anerkennen und umsetzen würde. Sämtliche Grundlagen eines Sozialstaates, friedlichem Zusammenlebens oder Schutz vor Diskriminierung sind in der Menschenrechtserklärung enthalten.

Heute werden die Prinzipien der Menschenrechtscharta in fast allen Staaten anerkannt, sie sind aber nicht juristisch bindend und werden nicht von einer über den Staaten stehenden Gewalt durchgesetzt.

Das Bundesministerium für Inneres schreibt, dass zu den wichtigsten bürgerlichen und politischen Rechten z.B. das Recht auf Leben, Freiheit, und Sicherheit, das Wahlrecht oder die Meinungs- und Religionsfreiheit gehören. Zu den wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechten gehören u.a. das Recht aufmenschenrechte Arbeit, Bildung oder Gesundheitsversorgung. Des Weiteren gibt es die Solidärrechte, die darauf abzielen, durch internationale Kooperation eine Gemeinschaft zu bilden. Diese Menschenrechtsstandards wurden/werden hauptsächlich durch die Vereinten Nationen formuliert. So entwickelten sie zur Menschenrechtserklärung noch einige weitere völkerrechtliche Menschenrechtsübereinkommen, die im Gegensatz zur Menschenrechtsscharta verpflichtend sind.

Im Gegensatz zu anderen Staaten hat Österreich die Menschenrechtscharta in den Verfassungsrang gehoben, das heißt alle Menschen in Österreich können die Menschenrechte uneingeschränkt genießen. Österreich hat sich zur Einhaltung verpflichtet.

Wie die genauen Verträge und die Einhaltung der Menschenrechte auch in anderen Staaten geprüft werden können (zum Beispiel durch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte), kann man auf der Homepage des BMEIA nachlesen. https://www.bmeia.gv.at/europa-aussenpolitik/menschenrechte/bedeutung-der-menschenrechte/

humanrightslogo_Goodies_14_LogoVorlagenDas Symbol für die Menschenrechte wurde übrigens von einer Initiative gestaltet: Die Kombination aus Taube (Friedenssymbol) und einer Hand soll bekannter werden. Deshalb ruft die Initiative „Ein Logo für Menschenrechte“ dazu auf, das Symbol heute zum Beispiel auf Sozialen Medien zu teilen.

 

Organisationen, die in Österreich zum Thema Menschenrechte arbeiten und unter anderem versuchen, die Menschenrechte auch in anderen Staaten verpflichtend einzuführen, sowie deren Einhaltung prüfen, sind ua.:

 

 

2 Kommentare zu „Tag der Menschenrechte

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: